Wahrhaftigkeit – nur was wahrlich wahr ist, hat Bestand

Jeder von uns war doch schon einmal in einer Beziehung, in der sich irgendwann die Frage stellte: „Was mache ich hier eigentlich?“ Irgendwie sind die Gefühle ja da, aber es klappt halt mit der Kommunikation nicht, das Verhalten wirkt unzuverlässig und inkonsistent – kurz, es läuft nicht rund. Ohne dass ich mich hier zum Paartherapeuten

Sorgen – vom Vorsorgen, Fürsorgen & Nachsorgen

Der Dalai Lama sagt: „Glück entsteht durch das Zähmen des Bewusstseins.“ Mit anderen Worten: Sorgen machen lohnt sich nicht. Und tatsächlich gibt es für Sorgen – die ja meist nur die schlimmste Version einer Zukunft darstellen – nur zwei mögliche Enden: Entweder es ist gar nicht so schlimm wie befürchtet, oder das Befürchtete tritt ohnehin

Niemand sollte sein Kind überleben müssen – schon gar nicht sein inneres!

„Das Innere Kind gehört zu einer modellhaften Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten, die durch Bücher von John Bradshaw und Erika Chopich / Margaret Paul bekannt wurden. Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit.“ (Wikipedia) Mit anderen Worten, unser inneres Kind ist das pure Gefühl. Mit allen Dramen, aller

KATEGORIEN

LETZTE EINTRÄGE